5.

Jugendliche

Wenn deine Eltern, die Schule oder dein Arzt dich zu mir geschickt haben, bist du sicherlich erstmal nicht darüber erfreut. Schließlich weißt du nicht, was auf dich zukommt und vielleicht ist es dir auch peinlich. Vielleicht wünschst du dir aber auch selbst Hilfe und ein Gespräch bei mir.

Zu Beginn treffen wir uns erstmal gerne unverbindlich zu einigen Probestunden. In dieser Zeit lernen wir uns kennen und schauen, worum es bei dir überhaupt geht. Wenn du dich dazu entscheidest, keine Psychotherapie bei mir zu machen, ist das OK. Solltest du dir aber eine Psychotherapie bei mir wünschen, beantragen wir diese gemeinsam bei deiner Krankenkasse.

Nach der Genehmigung kommst du einmal in der Woche zu einem festen Termin zu mir. Vielleicht passt auch eine ergänzende Gruppentherapie zu dir.

Wenn du einmal keine Zeit hast, sagst du deinen Termin mindestens einen Tag vorher ab.

Je nachdem wie alt du bist, kommen deine Eltern alle 4-6 Wochen zu einem Termin zu mir in die Praxis. In Absprache kannst du auch daran teilnehmen.

Wenn du 15 Jahre oder älter bist, darfst du selbst, auch ganz ohne dass deine Eltern es wissen, einen Termin mit mir vereinbaren. Ich unterliege der ärztlichen Schweigepflicht.