2.

Gruppen-

Therapie

Bei der Gruppen-Therapie treffen sich Kinder und Jugendliche einmal wöchentlich für 100 Minuten. Die Teilnehmerzahl kann von 3-9 Personen variieren. In einer Gruppe erfahren die Teilnehmer Unterstützung vom Therapeuten und den anderen Gruppenteilnehmern. Gefühle wie Zugehörigkeit, Gemeinschaft, Akzeptanz, Altruismus und die Hoffnung auf einen gemeinsamen Lösungsweg wirken heilsam auf jeden Einzelnen.

In Gruppen gibt es die Möglichkeit, ähnliches oder unterschiedliches Erleben zu erkennen. Es kommt zu kontrolliertem Ausleben von bewussten und unbewussten Konflikten. Durch die Mitteilung belastender Lebensereignisse und die damit verbundene Erfahrung von Schutz, Trost und Beruhigung innerhalb einer Gruppe, kann Heilung eintreten und altersbedingte Entwicklungsaufgaben werden möglich.